Super mit Blei
Superfoods sind im Trend, weil sie sehr gesund sein sollen. Doch das Verbrauchermagazin ÖKO-TEST zeigt, dass diese oft massiv mit gesundheitsgefährdenden Schadstoffen wie Mineralöl, Cadmium, Blei und Pestiziden belastet sind. Sogar Bio-Marken enttäuschen.

Superfoods wie Chiasamen sollen gegen Blutzuckerstress, Schlaganfallrisiko und Herzinfarktgefahr wirken. Gojibeeren und Moringa gelten als Anti-Aging-Mittel, Hanfsamen sollen Müdigkeit und Erschöpfung vertreiben. Wissenschaftliche Belege für diese Wirkungen gibt es allerdings keine, die Gehalte an Vitaminen, Mineralstoffen oder Omega-3-Fettsäuren sind – berechnet auf Portionsgrößen – auch nicht höher als in heimischen Lebensmitteln. Dazu kommt, dass in diesen Produkten eine Vielzahl von Schadstoffen nachgewiesen wurde. 22 Artikel, darunter Acai-, Spirulina-, Gerstengras- und Weizengraspulver, hat ÖKO-TEST ins Labor geschickt, mehr als zwei Drittel fallen durch. Zwei Bio-Marken sind sogar nicht verkehrsfähig.
Die Liste an Schadstoffen ist lang: In einer Probe konventionell erzeugter Gojibeeren wurden etwa 16 verschiedene Pestizidrückstände analysiert. Leider ist das Thema Pestizide auch bei Bio-Superfoods ein Thema: Bei einer Chiasamen-Marke überschritten sogar zwei Pestizide die gesetzlichen Rückstandshöchstmengen. Ein Rohkakao-Pulver enthält nicht nur mehr als die Höchstmenge eines chemischen Insektenabwehrmittels, sondern auch so viel Cadmium, dass man mit einer Portion mehr aufnimmt als Experten für einen ganzen Tag tolerieren. Cadmium kann die Nieren schädigen und steht unter Krebsverdacht. In einem Spirulina-Pulver bemängeln die Tester wiederum einen hohen Gehalt an Blei, weil es das zentrale Nervensystem, Herz und Kreislauf sowie die Nieren schädigen kann. Fast alle Produkte enthalten Mineralölkohlenwasserstoffe. Einige von diesen sind möglicherweise krebserregend.
Das ÖKO-TEST-Magazin April 2016 gibt es seit dem 31. März 2016 im Zeitschriftenhandel.
 
 
ÖKO-TEST Verlag GmbH

Zufalls-Berichte

Verkehrsunfall mit 3 Verletzten

29.10.2015- Kräfte der Feuerwehr Mainz wurden am Donnerstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall in den Bereich „An der Krimm“ in Mainz-Gonsenheim alarmiert. Vor Ort waren zwei PKW frontal aufeinander geprallt, wobei eine Person aus einem Kleinwagen und eine Person in einer Limousine bereits durch den anwesenden Rettungsdienst versorgt wurden.

Polizei Wiesbaden 24.03.16

80-Jähriger bei Unfall schwer verletzt
Eltville am Rhein, Kiliansring, 23.03.2016, gg. 13.30 Uhr, Bei einem außergewöhnlichen Verkehrsunfall ist gestern Mittag in Eltville ein 80-jähriger Autofahrer schwer verletzt worden. Den Ermittlungen der Eltviller Polizei zufolge, befand sich der Mann mit seinem Opel im Bereich der Ausfahrt des Parkhauses am Kiliansring.

Schlägerei mit schwerwiegenden Folgen

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden-Nordenstadt, A66, Fahrrichtung Wiesbaden Tatzeit: 20.10.2014, Die Wiesbadener Kriminalpolizei bearbeitet derzeit einen außergewöhnlichen Kriminalfall und bittet dabei um die Mithilfe der Bevölkerung. Der Vorfall ereignete sich bereits im Oktober des vergangenen Jahres und hatte für das damals 26-jährige Opfer erhebliche körperliche Folgen.

Zum Seitenanfang