Studie: Rad fahren stärkt Gesundheit und steigert das psychische Wohlbefinden
Baierbrunn (ots) - Rad fahren hält nicht nur fit, es verbessert auch das psychische Wohlbefinden. Zu diesem Ergebnis kam laut einem Bericht des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau" eine Studie im Fachmagazin "Preventive Medicine" mit 800 Erwerbstätigen in Großbritannien.

Demnach waren Teilnehmer, die ein Jahr lang regelmäßig mit dem Fahrrad zur Arbeit fuhren, durchschnittlich einen Tag weniger krankgeschrieben als die Mitglieder der Kontrollgruppe. Außerdem fühlten sie sich mental besser als jene, die zu Fuß zum Job gingen.

Quellenangabe: Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 3/2016 A