Mainzer Teddyklinik nun im Rathaus der Stadt Mainz
Bereits zum 16. Mal öffnet die Teddyklinik am Mittwoch, 14. und Donnerstag, 15. Oktober 2015, Ihre Pforten für Kinder im Grundschul- und Kindergartenalter.

Nachdem im letzten Jahr aufgrund starken Sturms die Behandlungsräume auf dem Domplatz geschlossen werden mussten, entschied man sich die Teddyklinik in die Räume des Mainzer Rathauses (Jockel-Fuchs-Platz 1) zu verlegen, um so die Grundversorgung für alle verletzten Kuscheltiere zu gewährleisten.
Dieses Jahr entschloss man sich, die Zelte direkt gegen die Räumlichkeiten im Rathaus (Haifa- und Erfurter Zimmer) zu tauschen und dort wieder alle verletzten Plüschtiere zu behandeln. Aus dem Bett gefallene oder vom Rad gestürzte Kuscheltiere der Kinder sowie deren Zahnschmerzen werden wieder von den Teddydocs in spielerischer Weise zusammen mit den Kindern versorgt. Dabei wird den Kuscheltieren z.B. Fieber gemessen, mit dem Stethoskop abgehört und in komplizierten Fällen auch geröntgt.
Ein Highlight ist jedes Jahr die OP-Show, bei der die Kinder wie „echte“ Operateure agieren können. Seit einigen Jahren steht auch die Zahnklinik im Mittelpunkt des Geschehens. Die Kinder haben die Möglichkeit mit Bohrer und Spiegel ihren Kuscheltieren so richtig auf den Zahn zu fühlen.
Ziel des Besuches in unserer Teddyklinik ist es den Kindern in spielerischer Art und Weise die Angst vor Arztbesuchen zu nehmen, ob nun beim Kinder- oder Zahnarzt. Außerdem möchten wir einen Teil zur Gesundheitsvorsorge beitragen.
Über 100 Dr.ted´s betreuen die Kinder und Kuscheltiere und geleiten diese über das Wartezimmer in den Behandlungsraum, bis zur Apotheke, in der es die zur erfolgreichen Behandlung notwendige Schmerz-weg-Spritze und Heil-mach-Pflaster gibt.
Von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr ist jeweils Mittwoch und Donnerstag Sprechstunde für die Kindergartengruppen, die sich zuvor per eMail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) angemeldet haben, von 12.00 Uhr bis 16.30 Uhr findet die offene Sprechstunde für alle Kinder ohne Voranmeldung statt.

Auch in diesem Jahr liegen bereits über 1000 Anmeldungen vor.
Oberbürgermeister Michael Ebling wird voraussichtlich am Mittwoch, 14. Oktober 2015, um 10.00 Uhr der Teddyklinik einen Besuch abstatten.

Über die Teddyklinik
Bei der Teddyklinik handelt es sich um ein studentisch organisiertes, bundesweites Projekt zur aktiven Gesundheitsvorsorge. Die Human- und Zahnmedizin-Studenten (vom 1. bis zum 12. Semester) werden in Mainz fächerübergreifend unterstützt von Schülerinnen und Schülern der Gesundheits- & Kinderkrankenpflegeschule der Universitätsmedizin. Seit 16 Jahren findet die Teddyklinik in Mainz statt; Schirmherr ist Univ.-Prof. Dr. med. Fred Zepp, Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin der Universitätsmedizin Mainz.
Kontakt: Alexandra Walter und Jens Schwabe, www.teddyklinik-mainz.de

Über die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist die einzige Einrichtung dieser Art in Rheinland-Pfalz. Mehr als 60 Kliniken, Institute und Abteilungen gehören zur Universitätsmedizin Mainz. Mit der Krankenversorgung untrennbar verbunden sind Forschung und Lehre. Rund 3.500 Studierende der Medizin und Zahnmedizin werden in Mainz kontinuierlich ausgebildet.

mainz.de

Zufalls-Berichte

Amtsblatt Mainz 01/17

Mit diesem Newsletter erhalten Sie heute das aktuelle Amtsblatt der Landeshauptstadt Mainz. Es beinhaltet öffentliche Bekanntmachungen, Stellenausschreibungen und Anzeigen. Das Amtsblatt wird montags zusätzlich im Rathaus und im Stadthaus zur kostenlosen Abholung ausgelegt.

ÖKO-TEST Kinderhalbschuhe

Schadstoffbomben an den Füßen
In der aktuellen April-Ausgabe hat das ÖKO-TEST-Magazin Halbschuhe für Kindergartenkinder getestet. Hier zeigte sich, dass der Weg zu einem schadstofffreien Modell noch weit ist. Denn das Labor analysierte verschiedene Schadstoffe, die unter Krebsverdacht stehen oder Allergien auslösen können. Im Praxistest machten zudem zwei Modelle bei der Dauerbiegeprüfung schlapp.

Polizei Südhessen 16.12.16

Rauschgift während eines Polizeieinsatzes gefunden
Bürstadt (ots) - Über 500 Gramm Marihuana, ein Tütchen Amphetamin, mehrere Handys sowie 7500 Euro Bargeld hat die Polizei in einer Wohnung in der Max-von-Pettenkofer-Straße auffinden können. Der Fund ist am Donnerstag (15.12.2016) nur zufällig in die Hände der Ordnungshüter gefallen.

Zum Seitenanfang