Drehleiter12.06.2016- Bürger besorgt wegen Taubenschutzanlage
Am Sonntagmorgen gegen 11.00 Uhr hatten besorgte Bürger am Marktpatz verdächtige Geräusche gehört. Im Bereich des Schuhgeschäftes Butler vernahmen sie knallende, explosionsartige Geräusche hinter dem Reklameschild an der Fassade.

Unverzüglich wurde die Polizei und die Feuerwehr alarmiert. Mit der Kraftfahrdrehleiter erkundeten die Einsatzbeamten die Fassade und den Dachbereich des Geschäftshauses vis á vis des Doms. Schnell wurde die Ursache gefunden. Die Dachrinne war verstopft und undicht. Es tropfte Regenwasser nach unten auf das Vordach mir der Leuchtreklame. Dieser Bereich war komplett mit einer elektrischen Anlage zur Taubenvertreibung ausgestattet. Durch den herabtropfenden Regen kam es somit ständig zu Kurzschlüssen, die wie kleine Explosionen knallten.
Der Betreiber wurde durch die Polizei informiert. Für die Fassade bestand keine Gefahr und die Einsatzkräfte konnten ihre Wachen anfahren.

Einsatzleiter: Brandinspektor Ulli Bohland
Fahrzeuge BF: 1 Einsatzleitfahrzeug, 1 Drehleiter
Fahrzeuge Polizei: 1 Streifenwagen
Personal BF: 4 Einsatzbeamte der Berufsfeuerwehr


Feuerwehr Mainz