Rauchmeldung30.05.2016- Während des Gewitters rückte der Löschzug der Feuerwache 2 in der Rheinallee mehrfach in der Nacht zu Feuermeldungen durch Brandmelder aus. 18.39 – 19.31 Uhr: Die Brandmeldeanlage alarmierte in einer Lackfabrik in Mombach die Brandschützer zu einem Brandmelder im Hochregallager.

Vermutlich hatte die Anlage wegen Luftdruckschwankungen ausgelöst. Sie wurde durch die Feuerwehr zurückgestellt und der Einsatz beendet.
21:13 Uhr – 22.39 Uhr: Der Löschzug 2 musste erneut zu dem Industriegebiet nach Mombach ausrücken. Der identische Brandmelder hatte wieder ausgelöst, erneut ohne ersichtlichen Grund und ließ sich dieses Mal nicht mehr zurückstellen. Ein Mitarbeiter aus dem Hunsrück musste herbeieilen und eine Wartungsfirma verständigen.
22.43 Uhr – 23.27 Uhr: Kurz danach hatte ein Gast in einem Hotel in der Altstadt in der Rheinstraße im 3. OG beim Duschen die Badezimmertür offen gelassen. Durch den entstandenen Wassernebel löste der Rauchwarnmelder im Zimmer aus und evakuierte das Hotel. Die Feuerwehr konnte die Brandmeldeanlage zurücksetzen und die Gäste beruhigen. Während der Rückfahrt zur Feuerwache 2 wurde der Einsatzleiter erneut durch das Hotelpersonal angefordert. Seltsamerweise ließ sich ein Brandmelder im Flur im 4. OG nicht deaktivieren und lärmte ununterbrochen weiter. Die Betreiber mussten die Wartungsfirma anfordern, um den Alarm zu stoppen.
0.30 Uhr – 0.48 Uhr: Im Polizeipräsidium am Valenciaplatz in der Neustadt löste die Brandmeldeanlage aus und leitete die Brandschützer zu dem vermeintlichen Brandort in einen Flur im 5. OG. Dort konnte keine Feststellung gemacht werden. Vermutlich sorgten die Luftdruckschwankungen für die häufigen Fehlalarme der Brandmelder.
0.48 – 01:47 Uhr: Noch im Polizeipräsidium zugegen alarmierte die Feuerwehrleitstelle den Löschzug 2 erneut zu einem Rauchmeldereinsatz; diesmal in die Nackstraße in der Neustadt. Eine Nachbarin hatte die lauten Alarmtöne wahrgenommen. Die Brandschützer versuchten sich durch Klingeln und Klopfen Zugang zu der betroffenen Wohnung im 2. OG zu verschaffen. Kurioserweise bemerkten Sie, dass die lärmenden Rauchwarnmelder gar nicht in der Wohnung lagen, sondern auf dem Balkon im Hinterhof. Dort waren bereits eine Vielzahl an Mieter aufgeschreckt worden und auf die Balkone gekommen. Die Feuerwehrmänner stellten eine vierteilige Steckleiter an und kletterten auf den Balkon. Die Alarmtöne der vier Rauchwarnmelder konnten gestoppt werden und man wollte die Wache anfahren.
1:47 Uhr - 3.15 Uhr: Beinahe auf der Feuerwache angekommen lief der nächste Alarm ein. Die Brandmeldeanlage eines Möbelhauses in Mombach an der Rheinallee erkannte einen Defekt in der Sprinkleranlage. Der Löschzug 2 durchkämmte das gesamte Möbelhaus. Die Ursache war jedoch nicht auffindbar. Gewaltsam verschaffte sich das Team Zugang zu der Sprinkleranlage und konnte schließlich die Brandmeldeanlage zurückstellen. Auch bei diesem Einsatz werden Luftdruckschwankungen als Ursache angenommen.
5.15 Uhr – noch andauernd: Im Bereich der Straßen Rheinstraße / Weisenauer Straße/ Salvatorstraße hat sich durch den Starkregen ein großer See gebildet. Um ein Verkehrschaos zum beginnenden Berufsverkehr abzuwenden, setzten die Brandschützer hier Tauchpumpen ein. Zusätzlich wurde ein Pumpfahrzeug des Wirtschaftsbetriebes zur Entwässerung angefordert.

Einsatzleiter: Brandinspektor Ulli Bohland
Fahrzeuge BF: 1 Einsatzleitfahrzeug, 1 Hilfeleistungslöschfahrzeug, 1 Drehleiter
Personal BF: 10 Einsatzbeamte der Berufsfeuerwehr


Feuerwehr Mainz

Zufalls-Berichte

Polizei Wiesbaden 29.05.15

Zweiter flüchtiger Straftäter gefasst
Wiesbaden (ots) - Langen/Hadamar Freitag, 29.05.2015, 13:40 Uhr, Am heutigen Tag wurde der zweite der beiden am 26.04.2015 aus der Klinik für forensische Psychiatrie in Hadamar geflüchteten Straftäter festgenommen. Wie berichtet hatte sich der 31-jährige Mann an diesem Tag, gemeinsam mit einem 29-jährigen Komplizen, auf dem Weg zum Hofgang, unter Androhung von Gewalt, die Flucht erzwungen.

Polizei Südhessen 28.07.16

PKW überschlägt sich auf der B26
Dieburg (ots) - Am Donnerstag, den 28.07.2016, kam es gegen 16:35 Uhr auf der B 26 zwischen den ASS Groß- Zimmern und Dieburg-Mitte zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich ein PKW mehrfach überschlug.

24-Stunden-Blitz- Marathon

Mainz/Bad Kreuznach/Worms, Bilanz Polizeipräsidium Mainz
Donnerstag, 18.09.2014, 06:00 Uhr, bis Freitag, 19.09.2014, 06:00 Uhr, Auch das Polizeipräsidium Mainz hat sich mit seinen Direktionen Bad Kreuznach, Mainz, Worms, der Verkehrsdirektion und in Kooperation mit den zuständigen Kommunen am 18.09. und 19.09.2014 am Bundesweiten Blitzmarathon beteiligt.

Zum Seitenanfang