Hoher Schaden nach Wohnhausbrand, Vollsperrung der Berliner Straße
Pfungstadt (ots) - Seit Freitag (13.05.2016), 04:25 Uhr, brennt in der Berliner Straße ein Wohnhaus. Anwohner hatten über Notruf die Feuerwehr und die Polizei alarmiert. Die Bewohner konnten das Anwesen verlassen. Eine Person wurde leicht verletzt.

Die anderen Bewohner kommen ebenfalls vorsorglich ins Krankenhaus. Die Feuerwehr Pfungstadt ist derzeit mit den Löscharbeiten beschäftigt. Es wird nachberichtet.
Pfungstadt (ots) - Einen hohen Schaden hat ein Wohnhausbrand in der Berliner Straße am frühen Freitagmorgen (13.05.2016) angerichtet.
Anwohner hatten gegen 04.25 Uhr den Brand bemerkt und sofort Feuerwehr und Polizei alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Haus bereits komplett in Flammen. Die Bewohner des Hauses, ein Ehepaar mit Zwillingen im Alter von einem Jahr konnten das Haus noch selbständig verlassen. Der 47-jährige Mann hatte den Brand gerade noch rechtzeitig bemerkt und konnte seine 41-jährige Frau sowie die Kinder wecken. Der Mann erlitt leichte Verletzungen. Die gesamte Familie wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Drei von vier Hunden, konnten noch aus dem brennenden Haus gerettet werden, für den vierten Husky kam jede Hilfe zu spät.
Nach ersten Feststellungen ist von einem Totalschaden von Haus und Inventar auszugehen. Auch angrenzende stillgelegte Firmenräume wurden in Mitleidenschaft gezogen. Die Schadenshöhe dürfte nach ersten Schätzungen über 250.000,- Euro liegen.
Die Löscharbeiten der Freiwilligen Feuerwehren aus Pfungstadt und Seeheim mit zahlreichen Einsatzkräften dauern vermutlich bis in den späten Vormittag an. So lange wird auch die Berliner Straße voll gesperrt sein.
Aufgrund der starken Rauchentwicklung werden Anwohner rund um den Brandort gebeten, Türen und Fenster geschlossen zu halten.
Da die Berliner Straße im Rahmen der Baumaßnahmen in der Eberstädter Straße als Umleitungsstrecke genutzt wird, kommt es aufgrund der aktuellen Vollsperrung zu Verkehrsbehinderungen.
Die Ermittlungen zur Brandursache hat das Kommissariat 10 der Kriminalpolizei übernommen. Genaue Untersuchungen können erst stattfinden, wenn die Löscharbeiten beendet sind und der Brandort abgekühlt ist. Mit einem Ergebnis ist im Laufe der nächsten Woche zu rechnen.


Polizeipräsidium Südhessen