07.03.2016- Die Kräfte der Feuerwehr Mainz wurden am Montagmorgen nach Weisenau gerufen. Mehrere Anrufer meldeten eine Rauchentwicklung aus dem Kellerbereich eines Einfamilienhauses. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte von beiden Wachen der Berufsfeuerwehr drang Rauch aus den Kellerfenstern und dem Eingangsbereich, die Bewohner des Hauses hatten dieses glücklicherweise bereits verlassen.

Ein Trupp ging unmittelbar mit schwerem Atemschutz in den Keller vor, um die Ursache der Rauchentwicklung zu finden und das Feuer bekämpfen zu können. Die Beamten wurden schnell fündig und konnten als Brandausbruchsstelle eine Waschmaschine identifizieren. Durch die Hitze wurde die Wasserleitung zur Waschmaschine beschädigt und das austretende Wasser hatte den Brand bereits weitestgehend gelöscht, sodass der Trupp sich auf Nachlöscharbeiten und den Transport der Waschmaschine aus dem Kellerraum beschränken konnte.
Die Kellerräume wurden mittels Hochleistungslüfter belüftet, das aus der Wasserleitung ausgetretene Wasser lief mit etwas Hilfe durch die Einsatzkräfte von alleine ab.
Eine Bewohnerin des Hauses zog sich eine Rauchgasintoxikation zu, wurde durch den Rettungsdienst versorgt und in ein Mainzer Krankenhaus transportiert.

Einsatzleiter: Brandoberinspektor Jan Peuser
Fahrzeuge BF: 1 Einsatzleitwagen, 2 Hilfeleistungslöschfahrzeuge,
1 Drehleiter, 1 LKW
Personal BF: 17 Einsatzbeamte der Berufsfeuerwehr
Schadenshöhe: Nicht bekannt


Feuerwehr Mainz

Zufalls-Berichte

Polizei Südosthessen 28.08.16

Schwere Schlägerei
Offenbach, Am Samstag, gegen 17 Uhr, ist es an der Ecke Mühlheimer Straße / Karl-Herdt-Weg zu einer Schlägerei zwischen zwei Männern gekommen. Im Verlauf der Auseinandersetzung kamen auch ein Messer und ein Baseballschläger zum Einsatz.

Polizei Mainz 07.09.16

Unfallflucht mit Traktor, Radfahrer verletzt
Mainz (ots) - Samstag, 27.08.2016, 18:30 Uhr Am Samstagabend kam es zu einem Verkehrsunfall auf dem Feldweg zwischen Klein-Winternheim und Mainz-Hechtsheim in Höhe des dortigen Möbelhauses.

Polizei Worms 18.07.16

Schwerer Raub auf Hotel
Worms (ots) - In der Nacht zum Dienstag betraten zwei maskierte Täter gegen 03.45 Uhr die Empfangshalle eines Hotels in der Gutleutstraße. Unter Vorhalt einer schwarzen Schusswaffe wurde der 42-jährige Angestellte aus Worms dazu aufgefordert, das vorhandene Bargeld auszuhändigen.

Zum Seitenanfang