Durch den Gasaustritt aus einem kurz zuvor mit LPG (Flüssiggas) betankten PKW kam es heute Mittag gegen 12:45 Uhr zu Verkehrsbehinderungen in der Straße „Am Linsenberg“, unmittelbar vor dem Intercity Hotel. Durch einen aufmerksamen Verkehrsteilnehmer wurde der Fahrer des Kleinwagens auf die Leckage am Tankeinfüllventil hingewiesen.

Dieser hielt sein Fahrzeug umgehend an, sicherte die Gefahrenstelle ab und alarmierte die Feuerwehr.
Die Feuerwehr rückte mit mehreren Fahrzeugen von beiden Feuerwachen zur Einsatzstelle aus. Vor Ort wurde zunächst die Straße für Fahrzeuge sowie die Gehwege für Fußgänger gesperrt. Mit einem speziellen Messgerät wurden Messungen am und im Fahrzeug durchgeführt. Die Messwerte gaben jedoch keinen Hinweis auf eine Explosionsgefahr.
Noch vor Ort wurde telefonisch Kontakt mit einer Fachfirma für den Einbau von Flüssiggassystemen aufgenommen. Der Pkw wurde anschließend unter Begleitung von zwei Feuerwehrfahrzeugen zu dem Fachbetrieb in die Rheinallee eskortiert. Der Fahrer des PKW wurde dabei in seinem Fahrzeug von einem Feuerwehrbeamten mit Messgerät begleitet. Die Fahrt mit dem Benzinmotor verlief ohne Zwischenfälle, so dass sich der Fachbetrieb nun um die Fehlersuche und Instandsetzung kümmern kann.
Neben der Feuerwehr waren eingesetzt: Der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen sowie die Polizei mit zwei Streifenwagen.  

Einsatzleiter: Brandoberinspektor Christoph Berghäuser  
Fahrzeuge BF/FF: 1 Einsatzleitwagen,1 Hilfeleistungslöschfahrzeuge, 1 Drehleiter, 1 Gerätewagen Atem-/Strahlenschutz, 1 ABC-Erkundungskraftwagen  
Personal BF/FF: 14  


Feuerwehr Mainz