03.05.2015- Feuer in einer Schreinerei in Mainz-Gonsenheim
Um wenige Minuten nach Mitternacht erhielt die Feuerwehr einen Anruf aus der Schulstraße in Mainz-Gonsenheim. Der Anrufer meldete einen Brand in einer Werkstatt im engen Ortskern des Mainzer Vororts.

Von der Berufsfeuerwehr rückten von der Feuerwache 1 in Bretzenheim eine Drehleiter (DLA(K)) sowie der Einsatzleitwagen (ELW 1) und von beiden Feuerwachen je ein Hilfeleistungslösch­fahrzeug (HLF 20) mit insgesamt 16 Mann aus. Von der Freiwilligen Feuerwehr Mainz-Gonsen­heim rückte ein Löschgruppenfahrzeug (LF 8/12) mit 6 Mann Besatzung aus.
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der Feuerschein bereits im Eingangsbereich der Schreinerei durch die geschlossenen Zugangstüren erkennbar. Von einem Trupp (1/1) mit umluftunabhängigem Atemschutz wurde ein C-Rohr im Innenangriff vorgenommen. Der Brand war mit wenig Wasser schnell gelöscht und so konnte eine weitere Ausbreitung auf die gesamte Schreinerei verhindert werden. Der Meldende hatte den Brand auch nur zufällig erkannt, da er zu dieser späten Stunde ausnahmsweise nochmal aus dem Haus musste und er so den Feuerschein wahrnahm. Wenn der Brand auch nur 10 Minuten länger unerkannt geblieben wäre, hätte das schlimme Folgen gehabt. So blieb es bei einem Sachschaden von rund 25.000,- €. In der Hauptsache waren vom Brand Maschinen und abgestellte Werkstücke und durch die entstandene Hitze Fensterscheiben und die Elektroinstallation beschädigt worden. Zur Entrauchung wurde ein Hochdrucklüfter eingesetzt. Die Kontrolle auf Brandnester wurde mit einer Wärmebildkamera durchgeführt.
Der Brandschutt wurde ins Freie verbracht und dort zwischengelagert. Die Brandursache wird von der Kriminalpolizei ermittelt. Der Einsatz war gegen 01:30 Uhr beendet. Für die Dauer des Einsatzes war die Schulstraße im betroffenen Bereich nicht befahrbar.

Einsatzleiter: Brandamtsrat Lothar Harf
Fahrzeuge BF: 1 Einsatzleitwagen, 2 Hilfeleistungslöschfahrzeuge, 1 Drehleiter
Fahrzeuge FF: 1 Löschfahrzeug
Personal BF: 16 Einsatzbeamte der Berufsfeuerwehr
Personal FF: 6 Einsatzkräfte FF Mainz-Gonsenheim
Schadenshöhe: ca. 25.000,- €


Gefahrenstellen in Bauruine in der Neustadt
Am 04.05.2015 gegen 15.05 Uhr wurde die Feuerwehr Mainz gerufen, da in einem Abbruchhaus in der Mainzer Neustadt mehrere Gefahrenstellen von besorgten Anwohnern erkannt worden sind. Gemeinsam mit Kollegen vom Bauamt und vom Ordnungsamt erkundeten die Einsatzkräfte der Feuerwehr die Örtlichkeit.
In dem ehemaligen American Diner Restaurant in der Sömmerringstraße wurden vier akute Gefahrenstellen lokalisiert, bei denen Absturz-, bzw. Ertrinkungsgefahr besteht. Unter Verwendung von Warnbaken, Absperrband, Holzplatten und Bauholz wurden die problematischen Stellen provisorisch gekennzeichnet, bzw. versiegelt, um ein zu Schaden kommen von Kindern und Jugendlichen zu verhindern.
Weitere Absperrmaßnahmen müssen durch den Eigentümer vorgenommen werden, zu dem noch am gleichen Tag eine Kontaktaufnahme erfolgte.

Einsatzleiter: Brandinspektor Ulli Bohland
Fahrzeuge BF: 1 Einsatzleitwagen, 1 LKW-Hub, 1 Kleinalarmfahrzeug
Personal BF: 7 Einsatzbeamte der Berufsfeuerwehr
Schadenshöhe: unbekannt


Feuerwehr Mainz