14.08.2015 - Sehr viel Glück hatte am heutigen Samstagvormittag um kurz nach acht Uhr eine 23jährige Bewohnerin eines kleinen Appartements in der Suderstraße in Mainz-Mombach. Die aufmerksame Nachbarin hörte das Piepsen eines Wohnungsrauchmelders und alarmierte daraufhin die Feuerwehr.


Als der Löschzug der Feuerwache 2 an der Einsatzstelle eintraf, war von außen zunächst nichts Verdächtiges wahrnehmbar. Die Polizei war bereits vor Ort. Das Piepsen kam aus einem Appartement im ersten Obergeschoß, die Wohnungstür war verschlossen, die Jalousie zur Straßenseite herabgelassen.
Bei der Erkundung von der Balkonseite und durch das Hochschieben der Jalousie war plötzlich Rauchgeruch wahrnehmbar. Die Feuerwehr verschaffte sich daraufhin sofort Zutritt über das Balkonfenster und fand die Mieterin schon bewusstlos in ihrem Bett. Sie konnte aufgeweckt werden und wurde sofort dem anwesenden Rettungsdienst mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation zur Behandlung übergeben und in eine Klinik gefahren.
Die verrauchte Wohnung wurde anschließend mit einem Hochdrucklüfter belüftet und rauchfrei gemacht. Die Ursache: Die Mieterin hatte Kochgut auf dem eingeschalteten Herd und war wohl daraufhin eingeschlafen. Das Kochgut verbrannte im Topf und verrauchte das kleine Appartement. Durch den Rauchmelder wurde schließlich die Nachbarin aufmerksam. Ohne Rauchmelder und den Anruf der Nachbarin wäre das Ganze sehr viel schlimmer ausgegangen. Für die Mieterin bestand Lebensgefahr!
Dieser Einsatz verdeutlicht wiederholt die Wichtigkeit von Wohnungsrauchmeldern. Sie sind Lebensretter!
Neben dem Löschzug der Feuerwache 2 waren ein Streifenwagen der Polizei und ein Rettungswagen im Einsatz.

Einsatzleiter: Brandamtmann Klemens Boenke
Fahrzeuge BF/FF: 1 Einsatzleitwagen, 1 Drehleiter, 1 Hilfeleistungslöschfahrzeug
Personal BF/FF: 10 Beamte Berufsfeuerwehr


Feuerwehr Mainz

Zufalls-Berichte

Polizei RLP 19.11.17-1

Verkehrsunfall, Auto bleibt auf Dach liegen
Kirn (ots) - Der Fahrer eines Kleinwagens kommt beim Durchfahren einer Rechtskurve aufgrund überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern und von der Fahrbahn ab. Er überschlägt sich mit dem Pkw, der auf dem Dach im Graben zum Liegen kommt.

Polizei Südhessen 06.02.15

Autofahrer flüchtet vor Polizei. 21-Jähriger festgenommen
Riedstadt (ots) - Zur Flucht entschied sich ein 21 Jahre alter Autofahrer am späten Donnerstagabend (05.02.), als er gegen 21.40 Uhr in der Hermann-Löns-Straße an einem Streifenwagen der Polizeistation Groß-Gerau vorbeifuhr.

Polizei MTK 08.11.16

Brandserie in Hattersheim, Kriminalpolizei Hofheim richtet Arbeitsgruppe ein
Zur Aufklärung einer Brandserie in Hattersheim hat die Kriminalpolizei Hofheim bereits om der Vorwoche eine Arbeitsgruppe eingerichtet. Die "AG Flamme" hat die Ermittlungen in einer Serie von bislang insgesamt 12 Bränden aufgenommen,

Zum Seitenanfang