10.05.2014- Die Feuerwehr Mainz wurde um ca. 19:00 Uhr in die Straße „Am Münchfeld“ in Mainz-Hartenberg/Münchfeld alarmiert. In einer Wohnung im 5. OG hatte ein Rauchmelder ausgelöst und Rauch drang aus einem Fenster.


Beim Eintreffen der ersten Kräfte der Feuerwehr bestätigte sich diese Meldung, woraufhin umgehend ein Innenangriff vorbereitet wurde. Parallel wurde die Wohnung von außen mittels einer Drehleiter kontrolliert.
Die Wohnung wurde gewaltsam geöffnet. Der vorgehende Atemschutztrupp konnte glücklicherweise schnell Entwarnung geben. Auf einem nicht abgeschalteten Elektroherd schmorte in einem Topf ein nicht mehr definierbares Kochgut, welches die komplette Wohnung verraucht hatte. Personen hielten sich dort nicht auf.
Das Kochgut wurde nach draußen befördert und dort abgelöscht. Anschließend wurde die Wohnung mit einem Hochleistungslüfter entraucht.
Im Einsatz eingebunden waren der Löschzug der Feuerwache 1, ein Fahrzeug der Feuerwache 2 sowie der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen. Die ebenfalls alarmierte Freiwillige Feuerwehr Gonsenheim musste nicht mehr tätig werden.
Durch die ordnungsgemäß installierten Rauchmelder konnte der Sachschaden gering gehalten werden.

Einsatzleiter: Brandoberinspektor Benedikt Pfarr
Fahrzeuge BF: 1 Einsatzleitwagen, 2 Hilfeleistungslöschfahrzeuge, 1 Drehleiter
Personal BF: 16 Einsatzbeamte der Berufsfeuerwehr
Schadenshöhe: unter 100,- €

Feuerwehr Mainz

Zufalls-Berichte

Polizei Südosthessen 23.09.14

Räuber festgenommen - Hanau
Zivile Polizisten nahmen am Montagmorgen einen 23-jährigen bereits wegen Raubes verurteilten und gesuchten Mann aus Gelnhausen fest. Dieser wurde durch Beamte in der Barbarossastraße angetroffen und flüchtete zunächst.

Safer Internet Day 2017

Wiesbaden (ots) - In diesem Jahr führen die hessische Polizei und die Technische Universität Darmstadt am 7. Februar an verschiedenen Orten in Hessen kostenlose Informationsveranstaltungen für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, sowie gezielt für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in kleinen und mittleren Unternehmen durch.

Polizei Südhessen 09.01.14

Brand in Wohnhaus. Kripo ermittelt wegen Brandstiftung
Beerfelden (ots) - Am Mittwochabend (8.1.) brannte der Eingangsbereich eines Wohnhauses im Eberbacher Weg. Das Haus steht seit Jahren leer. Personen wurden nicht verletzt. Gegen 21.50 Uhr hörte ein Nachbar "zwei Batsch-Geräusche".

Zum Seitenanfang