27.12.2013 - Aus bisher unbekannter Ursache kam es am Freitagabend in einem Wohnhaus in der Konrad-Adenauer-Straße in Mainz-Ebersheim zu einem Feuer im Dachgeschoß. Um 22.39 Uhr wurden die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Mainz-Ebersheim alarmiert.

Vor Ort wurde der Feuerwehr vom anwesenden Hausbesitzer mitgeteilt, dass es im Dachgeschoß in einem kleinen Raum brennt, wo die Lüftungsanlage für das Wohnhaus installiert ist. Von zwei Trupps unter Atemschutz konnte das Feuer schnell lokalisiert und mit einem C-Rohr gelöscht werden. Die Lüftungsanlage hatte gebrannt. Der kleine Verschlag im Dachgeschoss musste anschließend noch ausgeräumt werden. Das Haus wurde von den Stadtwerken teilweise stromlos geschaltet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Höhe des Sachschadens wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt, Personen kamen bei dem Einsatz nicht zu Schaden.
 
Einsatzleiter: Brandamtmann Klemens Boenke
Fahrzeuge BF/FF: BF: 1 Einsatzleitwagen, 2 Hilfeleistungslöschfahrzeuge, 1 Drehleiter, 1 LKW. FF: 1 Mannschaftswagen, 1 Drehleiter, 2 Löschfahrzeuge
Personal BF/FF: BF: 18 Einsatzkräfte, FF: 20 Einsatzkräfte
Schadenshöhe: Ca. 10.000 Euro
 
Feuerwehr Mainz