...in zwei verschiedenen Kindergärten
Am heutigen Dienstagvormittag wurde die Feuerwehr Mainz, zwischen der jährlichen Aus- und Fortbildung Bahnerden, zu zwei fest identischen Einsätzen in zwei verschiedenen Kindergärten alarmiert.

Um 9:30 Uhr begann die jährliche Aus- und Fortbildung der Einsatzabteilung. In einem ca. 1 stündigen Unterricht über Bahnerden werden die Gefahren, Maßnahmen und vieles mehr angesprochen. Der Ausbilder der Bahn AG hatte gerade die theoretische Ausbildung abgeschossen, als der Alarm auf der Feuerwache 1 ertönte… Die Löscheinheit FW 1 der Berufsfeuerwehr wurde zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Drais zur Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage (BMA) eines Kindergartens im Stadtteil Lerchenberg alarmiert. Vor Ort stelle sich heraus, dass es beim Vorheizen des Backofens, aufgrund noch im Backofen vorhandener Fettspritzer zu einer leichten Rauchentwicklung gekommen war. Die leichte Rauchentwicklung war ausreichend, um einen der Rauchmelder zur Auslösung der BMA zu „verführen“. Es bestand jedoch keine Gefahr.
Die Bediensteten hatten den Backofen vor dem Eintreffen der Feuerwehr bereits wieder ausgeschaltet. Vor dem erneuten Vorheizen des Backofens, wurde dieser noch einmal gründlich gereinigt.
Anschließen ging es für die Löscheinheit FW 1 sofort zum Nordportal des Mainzer Bahntunnels. Dort wurde die Aus- und Fortbildung (diesmal rein praktische Tätigkeiten) unter Leitung eines Bahn Mitarbeiters fortgesetzt. Jeder der 12 Feuerwehr-Männer übte das „Freimessen“ mit dem Spannungsprüfer (Spezialgerät der Bahn AG) und das Bahnerden mit einer Bahnerdungsgarnitur. Diese Aus- und Fortbildung findet jährlich statt und muss min. alle zwei Jahre von jedem Feuerwehrmann durchgeführt werden.
Die Fahrzeuge der Löscheinheit FW 1 waren gerade auf die Binger Straße eingebogen, als um 11:45 per Funk der nächste Einsatzalarm kam. In einem Kindergarten in der Neustadt hatte die dortige Brandmeldeanlage ausgelöst. Der Auslösegrund war fast identisch mit der Meldung zuvor. Durch Backen von mehreren Hefezöpfen und anderen Leckereien war es zu einer leichten Verrauchung in der Küche gekommen. Diese hatte zur Auslösung der BMA geführt. Auch hier bestand keine Gefahr, sodass die Feuerwehr, über die Erkundung hinaus, nicht tätig werden musste.
Bei beiden Einsätzen in den Kindergärten hatten die Bediensteten die Kinder sicherheitshalber in andere Berieche des Kindergartens evakuiert.
 
Einsatzleiter:         Brandoberinspektor Rüdiger Zeuner-Christ   
Fahrzeuge BF/FF: 1 Einsatzleitwagen, 2 Hilfeleistungslöschfahrzeuge, 1 Drehleiter mit Korb   
Personal    BF/FF: 10 / 7   
Schadenshöhe:        kein Schaden  


Feuerwehr Mainz