Am Montagnachmittag kam es auf der  L413 Rheinhessenstraße zwischen zwei PKW zu einem Auffahrunfall im Kreuzungsbereich Töngesstraße, bei dem es zu einem Personenschaden kam.

Das ersteintreffende Fahrzeug der Berufsfeuerwehr übernahm die Erstversorgung und sicherte die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr und Brandgefahr ab. In Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst befreite die Feuerwehr Mainz, mit Hilfe von feuerwehrtechnischem Geräte, die durch den Zusammenstoß verletzte Person über die Heckklappe eines der verunfallten Fahrzeuge.
Nach der Befreiung wurde die verletzte Fahrerin über den Rettungsdienst in Zusammenarbeit mit dem eintreffenden Notarzt ärztlich versorgt und im Anschluss in ein städtisches Klinikum gebracht.
Neben der Feuerwehr waren im Einsatz: Rettungsdienst, Notarzt, Polizei.

 
Einsatzleiter:         Brandinspektor  A. Kremer   
Fahrzeuge BF/FF:  2 HLF & 1 TLF   
Personal BF/FF:         6 / 4   
Schadenshöhe:         unbekannt       


Feuerwehr Mainz