Personensuche28.06.2017- Kurz nach 20:00 Uhr alarmierte die Feuerwehrleitstelle die Einsatzkräfte aus Mainz und Wiesbaden an den Rhein. Ein Anrufer hatte über den Notruf 112 mitgeteilt, dass eine Person von der Theodor-Heuss-Brücke gesprungen war.

Sofort wurden zwei Suchketten mit Booten der verschiedenen Organisationen gebildet, um den Rhein und seine Ufer auf der gesamten Breite absuchen zu können. Luftgebundene Unterstützung leistete ein Polizeihubschrauber der Polizeifliegerstaffel Hessen. Die Suche erstreckte sich von der Theodor-Heuss-Brücke bis hinter die Schiersteiner Brücke. Nach etwa einer Stunde brach die Einsatzleitung die Suche erfolglos ab.
Im Einsatz eingebunden waren die Kräfte der Feuerwehren Mainz und Wiesbaden sowie die DLRG im Rahmen des gemeinsamen Einsatzkonzeptes „Wasserrettung Rhein“. Zusätzlich vor Ort waren ein Rettungswagen sowie die Polizei mit einem Streifenwagen sowie einem Hubschrauber.

Einsatzleiter: Brandamtmann Benedikt Dorbath
Fahrzeuge BF/FF: 5/6
Personal: BF/FF: 13/16 + Wiesbaden & DLRG
Schadenshöhe: kein Sachschaden

Feuerwehr Mainz