Es geht wieder los: „Mainz lebt auf seinen Plätzen 2015" startet, Hanne Kah bezaubert das Publikum. Sechs Wochen Programm auf drei Plätzen: Umsonst und draußen! Die Veranstaltungsreihe „Mainz lebt auf seinen Plätzen", die im Jahre 1976 vom damaligen Sozialdezernenten Karl Delorme ins Leben gerufen wurde, findet natürlich auch 2015 ihre Fortsetzung.

Die Programmschwerpunkte liegen weiter bei Musikdarbietungen, einem facettenreichen Kinderprogramm, choralen Klängen unter Beteiligung von Mainzer Schulen, Spiele-Nachmittagen und vielem mehr… Neben wichtigen weiteren Sponsoren wie der Stadtwerke Mainz AG, Flo Service (Veranstaltungstechnik) und bst unterstützt die Mainzer Volksbank erneut „Mainz lebt auf seinen Plätzen“.
Die Hälfte der Veranstaltungsreihe wird auch 2015 außerhalb (nach) der Zeit der Schulferien (Ende 4.9.) platziert, um damit verstärkt Kinder und Jugendliche einzubinden. Von Dienstag, 18.August bis zum „Finale“ am Donnerstag, 24. September bietet das Programm erneut viele Höhepunkte - dies einmal mehr „umsonst und draußen“ und in diesem Jahr wieder traditionell auf drei zentralen Mainzer Plätzen im Herzen der Stadt (der im letzten Jahr nicht verfügbare Karmeliterplatz ist wieder im Angebot).
Programmplaner Oliver Valentin hat auch 2015 eine breite Veranstaltungspalette zusammen gestellt, die sich über sechs Wochen erstreckt. Viele Auftritte finden außerhalb der Sommerferien auf wechselnden Plätzen - je nach Werktag - statt:

- am Dienstag stets auf dem Karmeliterplatz,
- am Mittwoch immer auf der Bühne Markt,
- am Donnerstag stets auf dem Bischofsplatz.

Eingeleitet wird auch die diesjährige Veranstaltungsreihe „Mainz lebt…“ erneut stets um 16.00 Uhr vom Kinderprogramm, ab 19.00 Uhr folgen Abendveranstaltungen, teils sind 2015 auch gezielt Programmpunkte gegen 17.15 / 18.30 als Übergangsangebote platziert. Diese Sparte besetzt viele Genres: ob Akkordeon-Orchester, Jazz, Zumba, Salsa oder Streetdance, Swing oder Hanne Kah und Friends, Musical, Folk oder Auftritte von schulischen Gesangsklassen – es gibt viel zu erleben in Mainz unter freiem Himmel. Zudem werden auch Puppentheater, Zauberei und Kinderlieder in einer treffenden Mischung geboten.

Dienstag, 18. August 2015 / Start in die Saison:
Hanne Kah and Friends im „Mainzer Wohnzimmer“ - eine außergewöhnliche Musikerin auf dem Karmeliterplatz
Start in die Reihe „Mainz lebt…“ ist am Dienstag, 18. August 2015, 16.00 Uhr (Bühne Karmeliterplatz) mit Stammgast Uwe Strübel: „Zaubereien mit dem Zauberstab“ für die Kleinsten, die staunen werden…
Um 18.00 Uhr sind dann Hanne Kah und Friends zu erleben. Die junge Songwriterin gehört in die wachsende Phalanx junger Mainzer Bands, die mehr und mehr von sich reden (und hören) machen. Da ist sehr Bemerkenswerte am Rhein entstanden - eine Szene, die stark auf sich aufmerksam macht - allen voran Hanne Kah, die Liveauftritte genießt und dies das Publikum spüren lässt. Zu bestaunen war Hanne Kah zuletzt auf der Johannisnacht. Tipp: Nicht verpassen!

Mittwoch, 19. August 2015
Am Mittwoch, 19. August 2015, 16.00 Uhr (Bühne Markt) präsentiert der Fuldaer Zauberkünstler GERRIT seine bunte Show „Kinderzauberland“ für Kids ab 4 Jahren. Hier gibt es verblüffende Tricks, Fingerfertigkeiten und lustige Illusionen zum Mitmachen zu erleben...
Um 19.00 Uhr folgt an gleicher Stelle der Auftritt des SCHOTT-Werks-Orchester. SCHOTT „kann mehr als nur Glas“, sondern besitzt ein Orchester, das zugleich glasklare Blasmusik-Arrangements - von Glenn Miller über James Last bis hin zu Andrew Lloyd Webber - auf die Bühne zaubert. Nicht nur das - ob Walzer, Tango, Polka, Dixie oder Fox, ob Schlager oder Operette - das SCHOTT-Werks-Orchester hat für jeden Geschmack etwas im Köcher. Garantiert.

Donnerstag, 20. August 2015
Am Donnerstag, 20. August 2015, 16.00 Uhr (Bischofsplatz) gibt es ein Wiedersehen mit dem Puppentheater von Ted Moré. Für Moré muss man keine werbende Worte bemühen – er zieht Klein und Groß in seinen Bann. Seit vielen Jahren…
Um 19.00 Uhr folgt das Improtheater „Die Schlaraffen“. Für die Schlaraffen läuft keine Veranstaltung nach dem gleichen Muster ab - jeder Auftritt ist stets eine neue Premiere. Die Schlaraffen treten rund um Mainz bereits seit vier Jahren auf und jede Show ist neu. Alles entsteht aus dem Moment, inspiriert durch das Publikum und dessen Vorgaben. Begleitet von Gitarre oder Klavier zeigen die Schlaraffen neben komischen und skurrilen Szenen auch authentische und berührende Stories aus dem Leben.

Programm Mainz lebt auf seinen Plätzen PDF-Datei, 5,33 MB

mainz.de