Heidesheim - Am 04.07.2022 gegen 13.37 Uhr kam es auf der BAB 60 in Fahrtrichtung Bingen kurz vor der Anschlussstelle Bingen Ost zu einem Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten, männlichen Person. Nach Zeugenangaben überholte der 37-jährige Fahrer eines Kleintransporters mit Hohe Geschwindigkeit auf dem linken Fahrstreifen, obwohl sich auf dem rechten Fahrstreifen bereits ein Stau gebildet hatte.

Als der Fahrer bemerkte, dass auch im linken Fahrstreifen die Fahrzeuge zum Stillstand kamen, zog er aus unbekannten Gründen stark nach rechts. Hier kam es zu einer fast ungebremsten Kollision zwischen seinem Fahrzeug und einem dort stehenden Sattelzug. Am Kühlauflieger und am Kleintransporter entstand erheblich Sachschaden. Der Fahrer des Kleintransporter wurde in seinem Fahrerhaus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mittels schweren Geräts geborgen werden, um anschließend medizinisch versorgt werden zu können. Mit einem Ableben ist nicht zu rechnen. Aufgrund der bergungsmaßnahmen musste die BAB60 für 1,5 Stunden voll gesperrt werden und der Verkehr zeitweise an der Anschlussstelle Ingelheim-West abgeleitet werden. Es entstand ein Rückstau über 6km Länge. Insgesamt waren mehr als 30 Einsatzkräfte seitens der Polizei und Feuerwehr (Stadt Ingelheim + Boehringer) zur Einsatzbewältigung vor Ort. Durch Pressevertreter wurden Fotos gefertigt.

Autobahn Polizei