Heidesheim (ots) - Am 07.12.2020 kam es gegen 13:24 Uhr auf der A 60 in Fahrtrichtung Bingen zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden.

Eine 22-jährige Autofahrerin aus dem Raum Bad Kreuznach befährt zunächst die Auffahrt der Anschlussstelle Bingen-Ost in Fahrtrichtung Bingen. In einer Rechtskurve kommt sie infolge nicht angepasster Geschwindigkeit und ihrer Unachtsamkeit ins Schleudern und rutscht unkontrolliert auf die Hauptfahrbahn, wo sie gegen die Mittelschutzplanke kollidiert und schließlich auf der linken Fahrspur entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen kommt. Eine 27-jährige Autofahrerin aus dem Raum Wiesbaden befährt zu diesem Zeitpunkt die linke Fahrspur und kollidiert frontal mit dem verunfallten Fahrzeug. Die 22-jährige Fahrerin des unfallverursachenden PKW und ihr 22-jähriger Beifahrer werden leicht verletzt. Die 27-jährige Fahrerin aus dem anderen PKW wird schwer verletzt. Alle Unfallbeteiligten werden nach medizinischer Erstversorgung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 8500 Euro. Der Streckenabschnitt in Fahrtrichtung Bingen blieb von 13:45 bis 16:40 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Bingen-Ost entsprechend abgeleitet. Es kam zu einem Rückstau von ca. 10 km Länge. Neben Feuerwehr und Rettungsdienst war auch die Autobahnmeisterei Heidesheim mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz.

Polizeiautobahnstation Heidesheim