Mainz - Radstreife kontrolliert Gefahrenstellen für den Fahrradverkehr - (ots) Schlecht einsehbare Einmündungen, zugestellte Radwege, Fehlverhalten von Autofahrern. Die Liste war lang, die ein engagierter Radfahrer der Pedelecstreife der Polizeiinspektion Mainz 2 bei einer gemeinsamen Tour durch das Dienstgebiet vorlegte.

Entstanden war der Termin aufgrund eines Tweets im letzten Jahr, weil der Radfahrer sich wiederholt über zugeparkte Radwege ärgerte und diese Gefahrenstellen auf Twitter veröffentlichte. Die Idee einer gemeinsamen Tour war schnell geboren und fand in dieser Woche statt. Es zeigte sich, dass der Austausch für beide Seiten gewinnbringend war, neue aber auch bereits bekannte Gefahrenstellen für den Radverkehr im Straßenverkehr offenbarte, aber auch Wahrnehmungen, Zuständigkeiten und Handlungsspielräume klar kommuniziert werden konnten. Schon während der gemeinsamen Tour wurde unterschiedlichstes Fehlverhalten bei Fußgängern, Radfahrern und PKW-Fahrern erkannt und geahndet. Auf Twitter veröffentlichte der Radfahrer seinen Austausch mit der Fahrradstreife der Polizei Mainz. https://twitter.com/LamimaGC/status/1371896256491094023?s=20 Dies zum Anlass nehmend, wurde direkt am Donnerstag unter anderen eine besondere Stelle überwacht. In der Elbestraße und Bruchspitze in Mainz-Gonsenheim sind Geschwindigkeitsbeschränkungen, Bodenmarkierungen und Beschilderungen in den letzten Monaten angepasst worden. Dies fordert von allen Verkehrsteilnehmern in der Anfangsphase eine erhöhte Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme. Eine Besonderheit ist dabei ein Überholverbot im Bereich von Schulen. Um Gefährdungen und Konflikte insbesondere für Schülerinnen und Schüler zu vermeiden, ist es verboten einspurige Fahrzeuge (Fahrräder, E-Scooter u.ä.) ab dem Übergang der Elbestraße zur Bruchspitze, zu überholen. Während der Überwachung kam es zu 30 Situationen, bei welchen Radfahrer und PKW gleichzeitig in dieser Engstelle gefahren sind. In drei Fällen überholten PKW-Fahrer widerrechtlich Radfahrer und wurden kontrolliert. Auf ihr Fehlverhalten angesprochen, zeigten sich die Verkehrsteilnehmer einsichtig. Die Radstreife der Polizei Mainz ist täglich auf Pedelecs im Stadtgebiert Mainz unterwegs. Sie wird genauso eingesetzt wie ein Streifenwagen, legt aber ein besonderes Augenmerk auf die täglichen Gefahren im Straßenverkehr.

Polizeipräsidium Mainz