Für die Gesundheit und schlecht für Corona.
Dank eines Metotologen im Team, wurden die Corona-Tests im freien, diesmal mit dem entsprechendem Equipment, weitergeführt.

Dabei haben die Mitarbeiter in ihrer Auswertung festgestellt:
Bei Temperaturen unter 4 Grad Celsius, einem Tiefdruckgebiet und bei einer Luftfeuchtigkeit von über 60%, sind die Viren innerhalb von nicht einmal einer Sekunde inaktiv und sterben ab. Bei Regen oder Schnee können die Viren eigentlich nur durch den direktem Kontakt mit Mund oder Nase übertragen werden.

Die Versuche können jederzeit auf der Welt und von Jedem mit den entsprechenden Mitteln wiederholt und empirisch bestätigt werden.

Achtung: Die Experimente müssen unter realen Bedingungen in freier Natur durchgeführt werden.! Im Labor oder in Gebäuden stimmen die Verhältnisse nicht und es kommt zu anderen Ergebnissen.

Bitte lesen: http://presse-mainz.de/index.php/2-aktuell/3-kaelte-ist-gut

Und http://presse-mainz.de/index.php/2-aktuell/2-rotzen-ist-besser-als-abstriche

R.D. Jost

Presse-Mainz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!