an den Bürgerhäusern Finthen, Hechtsheim und Lerchenberg, Platz schaffen für die Neubauten
Seit dem Grundsatzbeschluss des Stadtrates zur Gründung der Mainzer Bürgerhäuser GmbH & Co. KG im März 2016 wird mit Hochdruck an der Umsetzung der Planungen, der Sanierung und Neukonzeptionierung der drei Mainzer Bürgerhäuser in Finthen, Hechtsheim und Lerchenberg gearbeitet.

„Stadt, ZBM und MAG arbeiten Hand in Hand an der Realisierung“ so Geschäftsführer Günter Beck. Basis für die Planungen waren die Workshops und Infoveranstaltungen mit Ortsvorstehern, Ortsbeirat, Vereinsring und Vereinen durchgeführt, um Ideen zu sammeln und die Anforderungen der neuen Häuser zu schärfen. Diese Entwürfe konnten im März 2017 der Öffentlichkeit präsentiert werden. Eine große Hürde wurde im Januar 2018 genommen, als die Zustimmung zum vorzeitigen Maßnahmenbeginn für die Bürgerhäuser Finthen und Hechtsheim erteilt wurde.
Am Fastnachtsdienstag wurde mit den Rodungsarbeiten für die Mainzer Bürgerhäusern begonnen. In Finthen und Hechtsheim wurden die Arbeiten in der letzten Woche bereits beendet und am Lerchenberg wurden die Arbeiten in dieser Woche abgeschlossen. Damit wurden entscheidende Vorarbeiten für die Neubauten der Mainzer Bürgerhäuser getätigt.
Die Ausschreibungen für den Abriss Finthen und Hechtsheim läuft. Jetzt ist absehbar, dass die Bagger demnächst rollen.

mainz.de