MAINZ. Die Mainzer Verkehrsgesellschaft (MVG) wird zum Schulbeginn am kommenden Montag, 14. August 2017, einige Fahrplanveränderungen umsetzen. So wird ab der kommenden Woche die bisherige Umleitung der Linien 9 (Ri. Schierstein), 67 (Ri. Wallaustraße) und 76 (Ri. Rheinallee - Gonsenheim) am Hauptbahnhof geändert:

Die Linien bedienen wieder ganztägig die normalen Haltestelle H anstatt der Ersatzhaltestelle in Alicenstraße.
Linien 54 und 55: Die Fahrt der Linie 54 um 7:31 Uhr ab "Altes Fährhaus" zur IGS Mainspitze wird in die Linie 55 überführt und auf 7:22 Uhr vorverlegt. Durch die Linienführung über Treburer Straße kann einem Kapazitätsengpass in diesem Bereich begegnet werden. Die Haltestellen Haagweg und Am Flurgraben entfallen.
Linie 66: Es werden zwei neue Haltestellen "Ober-Olm/Essenheimer Straße" (am Ortsausgang Richtung Essenheim) sowie Klein-Winternheim/Gewerbegebiet" (an der Einmündung Am Pfaffenstein) eingerichtet. Die nur wenige Meter entfernte Haltestelle "Klein-Wintenheim/Brücke A63" entfällt für die Linie 66.
Das Angebot der Linie 70 und 71 an Schultagen zum Schulschluss gegen 13 Uhr wird nachfragegerecht umstrukturiert. Der 15 Minuten-Grundtakt der beiden Linien bleibt unverändert.
Kleine Anpassungen auf der Linie 75 montags bis freitags: Die Fahrt 20:05 ab HBF wird verlängert bis Ingelheim. Die  Fahrt 7:20 ab Elsheim erfolgt zwei Minuten früher. Die  Abfahrt des Busses in Schwabenheim um 18:47 Uhr erfolgt künftig werktags dort sieben Minuten früher und der Bus startet in Ingelheim/Bhf. um 18.30 Uhr.
Weitere Infos und die ab Montag geltenden Fahrpläne unter www.mvg-mainz.de

Mainzer Verkehrsgesellschaft mbH