Weniger Lärm und mehr Sicherheit
MAINZ In der Mainzer Neustadt wird künftig in den Bereichen Rheinallee/Kaiser-Karl-Ring sowie am Bismarckplatz/Hattenbergstraße die Lärmbelastung für die Anwohner durch Güterverkehrszüge etwas abnehmen.

Am Donnerstag, 3. August 2017, nehmen die Mainzer Stadtwerke an den Gleisanlagen in der Rheinallee und der Hattenbergstraße neue Schrankenanlagen in Betrieb. Diese werden nicht nur für mehr Sicherheit an den bisher unbeschrankten Überwegen sorgen. Güterzüge können bei geschlossenen Schranken künftig darauf verzichten bei jeder Überfahrt das Signalhorn einzusetzen. Das laute Warnhupen war bisher Pflicht – auch in der Nacht.
Die Unternehmensgruppe Mainzer Stadtwerke AG ist Eigentümer und Betreiber der Hafenbahn in Mainz. Die Gleisanlagen zwischen dem Nordkopf/Hauptbahnhof und dem Industriegebiet sowie dem neuen Güterverkehrszentrum auf der Ingelheimer Aue sind rund 5,5 Kilometer lang. Die Hafenbahn wird aktuell durch zwei Eisenbahnverkehrsunternehmen genutzt, es bestehen Anschlüsse an das Güterverkehrszentrum sowie zwei aktive Anschlüsse an private Unternehmen. Bisher war es gesetzlich vorgeschrieben, dass Güterzüge, die die Hattenbergstraße und die Rheinstraße überqueren trotz langsamer Fahrtgeschwindigkeit und roter Ampel für die querenden Verkehrsteilnehmer aus Sicherheitsgründen ein Signalhorn einsetzen mussten.
Die neuen Schrankenanlagen bringen einen weiteren Vorteil: Bisher war eine Querung der Straßen durch einen Zug sehr zeitaufwändig, weil Begleitpersonal die Ampeln erst umständlich per Hand auf Rot und anschließend wieder auf grün stellen mussten. Für die Verkehrsteilnehmer verringert sich also die Wartezeit, weil die Überfahrt der Güterzüge künftig zügiger geht.


Mainzer Stadtwerke AG

Zufalls-Berichte

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Bad Schwalbach (ots) - Am Mittwochabend kam es um 18.45 Uhr in der Gemarkung Bad Schwalbach auf der B54 zu einem Verkehrsunfall mit zwei leicht Verletzten. Ein 22-jähriger Wiesbadener fuhr mit seinem Opel Astra die B 54 von Taunusstein nach Bad Schwalbach.

Polizei Wiesbaden 09.01.15

Handtasche entrissen
Wiesbaden-Bierstadt, Königsberger Straße, 08.01.2015, 12:15 Uhr, Gestern Mittag wurde einer 63-jährigen Wiesbadenerin von einem unbekannten Täter die Handtasche entrissen und entwendet.

Polizei Südosthessen 30.03.17

Mann durch Messerstiche verletzt
Offenbach, Noch völlig unklar sind die Hintergründe eines Vorfalls in der Nacht zum Freitag, bei dem ein Mann durch Messerstiche verletzt wurde. Passanten fanden den 34-Jährigen gegen 1.20 Uhr auf der Unteren Grenzstraße nahe dem dortigen P&R-Parkplatz am Güterbahnhof;

Zum Seitenanfang