Zwölf Kandidaten/innen zur Bundestagswahl im Wahlkreis 205 zugelassen
Am heutigen Tage erteilte der Kreiswahlausschuss in seiner Sitzung im Mainzer Rathaus folgenden Kreiswahlvorschlägen die Zulassung zur Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September 2017 im Wahlkreis 205:


Ursula Groden-Kranich
Christlich Demokratische Union Deutschlands

Prof. Dr. Carsten Kühl
Sozialdemokratische Partei Deutschlands

Tabea Rößner
BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN

Davis Dietz
Freie Demokratische Partei

Martin Malcherek
DIE LINKE

Sebastian Münzenmaier
Alternative für Deutschland

René Pickhardt
Piratenpartei Deutschland

Gerhard Wenderoth
FREIE WÄHLER

Wilhelm Schild
Ökologisch-Demokratische Partei

Dr. Bernd Föhr
DIE PARTEI – Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Eliteförderung und basisdemokratische Initiative

Bernhard Heck
BÜRGERKANDIDATEN – für Gemeinwohl und Volksentscheid

Jim Preuß
NEUE LIBERALE – DIE SOZIALLIBERALEN

(Hinweis: Die Reihenfolge der eingereichten Kreiswahlvorschläge auf dem Stimmzettel richtet sich nach der Reihenfolge der entsprechenden Landeslisten.
Die Reihenfolge der Landeslisten richtet sich nach der Zahl der Zweitstimmen, die sie bei der letzten Bundestagswahl im Land erreicht haben.
Die übrigen Landeslisten schließen sich in alphabetischer Reihenfolge der Namen der Parteien bzw. des Kennwortes an.

Den Vorsitz des Wahlausschusses hatte der stellvertretende Wahlleiter, Dr. Stephan Kerbeck (Leiter des Amtes für Stadtentwicklung, Statistik und Wahlen) in Vertretung von Wahlleiter Oberbürgermeister Michael Ebling inne.

mainz.de

Zufalls-Berichte

Polizei Wiesbaden 03.07.17

Widerstand nach Auseinandersetzung
Wiesbaden, Mauritiusplatz, 02.07.2017, 03:00 Uhr, In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in Wiesbaden zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen im Alter zwischen 19 und 22 Jahren. Bei dem folgenden Polizeieinsatz leistete ein 22-Jähriger aus Wiesbaden Widerstand.

Rauchmelder verhindert Brand

10.05.2014- Die Feuerwehr Mainz wurde um ca. 19:00 Uhr in die Straße „Am Münchfeld“ in Mainz-Hartenberg/Münchfeld alarmiert. In einer Wohnung im 5. OG hatte ein Rauchmelder ausgelöst und Rauch drang aus einem Fenster.

Streit eskaliert. Zeugen gesucht

Hofheim, Wilhelmstraße Mittwoch, 20.11.13, 11:40 Uhr
Zur Tatzeit gerieten auf der Wilhelmstraße in Hofheim ein Omnibusfahrer und ein Autofahrer in Streit. Hintergrund dieser Auseinandersetzung soll das Parkmanöver des Autofahrers in Höhe der Post gewesen sein.

Zum Seitenanfang