HECHTSHEIM/OBERSTADT. Wegen eines geplanten Neubaus in der Kurmainz-Kaserne müssen im Bereich der Geschwister-Scholl-Straße auf etwa 400 Meter Stromkabel verlegt und fünf Hausanschlüsse erneuert werden. Die Arbeiten starten Mitte Mai und enden Mitte August 2017.

Betroffen sind unter anderem die Markgraf-Fischersiedlung (Fahrweg entlang der Kurmainz-Kaserne) und die Geschwister-Scholl-Straße entlang der Kaserne bis Generaloberst-Beck-Straße. Verkehrsbeeinträchtigungen durch "Mobile Absperrwagen" für die Baustellenfahrzeuge und zeitweise Ummarkierungen der Fahrbahnen lassen sich leider nicht vermeiden. Die Fußgänger- und Radfahrer werden aus Hechtsheim kommend, ab Mc Donald auf den gegenüberliegenden Radweg geleitet und gelangen über Georg-Fahrbach-Straße und Emi-Roeder-Straße wieder zurück zur Geschwister-Scholl-Straße. Die Bushaltestelle "Kurmainz-Kaserne - Akademie der Wissenschaften - Richtung Hechtsheim" wird stadteinwärts Richtung Akademieweg verlegt. Die Stadtwerke Mainz Netze GmbH bittet wegen der Beeinträchtigungen um Verständnis.


Stadtwerke Mainz Netze GmbH

Zufalls-Berichte

Rauchmelder verhindert Brand

14.08.2015 - Sehr viel Glück hatte am heutigen Samstagvormittag um kurz nach acht Uhr eine 23jährige Bewohnerin eines kleinen Appartements in der Suderstraße in Mainz-Mombach. Die aufmerksame Nachbarin hörte das Piepsen eines Wohnungsrauchmelders und alarmierte daraufhin die Feuerwehr.

Polizei Südhessen 06.09.15

Wohnhausbrand mit hohem Sachschaden
Finkenbach / Odenwaldkreis, Unverletzt blieben nach einem Wohnhausbrand die Bewohner eines Einfamilienhauses in Rothenberg, Ortsteil Finkenbach. Gegen 04.10 Uhr am frühen Sonntagmorgen (06.09.15) wurde der Brand entdeckt. Alle sechs im Haus befindlichen Personen konnten das Gebäude und Nebenhaus unverletzt selbständig verlassen.

Polizei Südhessen 14.01.14

Zivilfahnder mit richtigem "Riecher"
Bensheim (ots) - Zivilfahnder der Polizeidirektion Bergstraße kontrollierten am Montagmittag (13.1.) im Berliner Ring ein Auto mit nordhessischer Zulassung. Während der Kontrolle der zwei Personen fielen den Fahndern insgesamt sechs Kartons auf.

Zum Seitenanfang